Altstadtschule Oberkirch
Sonderpädagogischer Dienst

 der Altstadtschule Oberkirch

Tel.: (07802) 82710      Fax: (07802) 82719

 

Unsere Aufgabengebiete:

- Beratung und Klärung des (sonderpädagogischen) Förderbedarfs eines  

  Kindes

- Beratung und Unterstützung der Eltern

- Gemeinsame Überprüfung des vorhandenen Förderkonzeptes

- Beobachtung des Kindes in unterschiedlichen Situationen

- Überprüfung der kognitiven Fähigkeiten und der Schulleistung informell  und   mit   standardisierten Testverfahren

- Unterstützung bei der Erstellung eines Förderplanes

- Zusammenarbeit mit Erzieherinnen/Lehrkräften, Therapeuten, Ärzten, Sozialen Diensten

- Klärung, ob ein Anspruch auf ein sonderpädagogisches Bildungsangebot  bestehen könnte und Beratung, ob eine Beschulung an einem SBBZ oder ein  inklusives Bildungsangebot oder eine kooperative Organisationsform

  (Außenklasse an der Regelschule) gewünscht wird

 

Anfrage an den Sonderpädagogischen Dienst

 

Meldung bis spätestens Anfang November des laufenden Kindergarten- / Schuljahres:

Der Kindergarten oder die Grundschule/Hauptschule melden ein auffälliges Kind so frühzeitig wir möglich dem Sonderpädagogischen Dienst.

Dazu wird der Vorbericht ausgefüllt und Kontakt mit dem Sonderpädagogischen Dienst (07802-82710 Sekretariat der Altstadtschule) aufgenommen.

 

Wenn am Ende des Beratungs- und Unterstützungsprozesses abzuklären gilt, ob das Kind einen Anspruch auf ein sonderpädagogisches Bildungsangebot hat, wird der Pädagogische Bericht erstellt.

 

Der Pädagogische Bericht (Deckblatt, Antragsformular, Formular der Schweigepflichtentbindung, Vorbericht der Einrichtung, Bericht des Sonderpädagogischen Dienstes) wird in Verantwortung der meldenden Einrichtung mit Hilfe des Sonderpädagogischen Dienstes erstellt und an das Schulamt geschickt bis spätestens

- 1. Dezember, wenn Eltern ein inklusives Bildungsangebot wünschen oder weitere Kostenträger (z.B. Jugendamt) involviert sind,

- 15 März, wenn die Eltern die Beschulung an einem SBBZ wünschen.

 

Der Pädagogische Bericht löst eine sonderpädagogische Diagnostik mit anschließender Erstellung eines Gutachtens aus. Das Schulamt stellt anhand dieses Gutachtens fest, ob das Kind einen Anspruch für ein sonderpädagogisches Bildungsangebot hat und legt Förderschwerpunkt und Lernort fest.

 

 

Altstadtschule Oberkirch | poststelle@altstadtschule-oberkirch.schule.bwl.de